Ein erster Blick

Die AIDAprima ließ lange auf sich warten. Immer wieder kam es zu Verzögerungen. Doch endlich ist sie da…und wir sind gespannt.

Mit dem Zug kommen wir am Hamburger Hauptbahnhof an. Neben dem Bahnhof steht ab 9.30 der LKW für die Koffer bereit. Ein AIDA Mitarbeiter teilt uns mit, dass das Cruise Center Steinwerder nur per Taxi (23 Euro) oder mit dem AIDA Shuttle (5 Euro) zu erreichen sei. Es gibt noch keine öffentliche Verkehrsanbindung. Der erste Shuttle fährt um 11.30 Uhr vom Busbahnhof um die Ecke ab. Also stellen wir uns in die Warteschlange und haben Glück beim zweiten Schwung dabei zu sein. Noch 13 Km und dann sehen wir die AIDAprima zum ersten Mal. Hinter dem Cruise Center Steinwerder schaut sie hervor.

Neu! Die Express-Check-in Automaten. Ausweisdokumente aufgelegt, einmal bitte lächeln und schon hat man die Bordkarte in der Hand. Noch ein Erinnerungsfoto geschossen und ab geht´s die Gangway hinauf an Bord. Einstieg ist auf Deck 6 gleich neben dem East Restaurant das uns magisch anzieht.

Neu! Im East Restaurant gibt es Teppanyaki. Am Buffet wählt man seine rohen Zutaten aus und bringt sie zum Tresen. Im Handumdrehen zaubert ein Spezialitätenkoch auf einer Stahlplatte ein leckeres Gericht. Die Einrichtung gefällt mir sehr gut, doch leider ist alles sehr dunkel da die Rettungsboote direkt vor den Fenstern hängen. Gleich nebenan ist das nächste Lokal.

Neu! Das Ristorante Casa Nova. Wie der Name schon sagt ein italienisches Restaurant. Man bekommt ohne Aufpreis ein mehrgängiges Menü, das man selbst zusammen stellen kann. Getränke gibt es nur gegen Bezahlung. Ohne Reservierung ist es nicht möglich einen Tisch zu ergattern. Am Besten schon von zu Hause über MyAIDA buchen.

Es folgt das Bella Donna mit den gewohnten Nudelgerichten in Buffetform und dekorativen Rettungsbooten vor den Fenstern.

Neu! Das Markt Restaurant hat täglich das gleiche Buffet und keine Themenabende mehr. Die schönen Panoramafenster sind noch vorhanden.

Auf Deck 7 befindet sich das Weite Welt Restaurant. Jeden Abend wechselnde Speisen, Themen bezogen. Immer super lecker. Schön helles Lokal dank der Einrichtung und den großen Fenstern. Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit im Freien zu essen. Das Platzangebot ist begrenzt, da die Lanai Bar auch an dieser Stelle untergebracht ist.
Neu! Der Kaffeeautomat und die Wein Station an denen man qualitativ hochwertigere Getränke kaufen kann.
Eine kleine Ecke ist für reservierte Tische abgetrennt. Doch im restlichen Restaurant gilt weiter freie Tischwahl.

Neu! Die Lanai Bar ist das Herzstück des Schiffes. Sie öffnet schon zwischen 9:00 und 10:00 Uhr. Schnell finden sich die Ersten auf eine Tasse Kaffee und Zigarette ein. Zeigt sich die Sonne gibt es Frühstück und Mittagessen aus dem Weite Welt Restaurant. Vor dem Abendessen noch einen kleinen Aperitif und die Aussicht beim “Sail Away” genießen. Vielleicht ein Abendessen mit Gänsehaut und später bei wunderschöner Beleuchtung die Abendstimmung einfangen.

Neu! Das Lanai-Deck mit seinem Infinity-Pool. Ein Wirlpool mit Aussicht, dank der Glaswände. Fast immer leer, da das Wasser etwas frisch ist.
Die Lanai-Kabinen sind durch eine halbhohe Sichtschutzwand vom Promenadendeck getrennt. Manch Selfie-Stick kam hier zum Einsatz um die Neugier zu befriedigen.
Sehr stylisch und ein schönes Fotomotiv finde ich die Treppe mit den Kugeln, die Abends verschiedenfarbig leuchten.

Das Brauhaus ist wie gewohnt ein zünftiger, bayrischer Biergarten mit selbstgebrautem Bier (kostenpflichtig). Das Essen wird aufgetischt. Neu! Wasser gibt es gratis.
Absoluter Geheimtipp ist das Frühstück fern ab des Trubels.

Neu! Im French Kiss der Brasserie kann man sich zu jeder Mahlzeit verwöhnen lassen. Mit frisch gebackenem Omelett und Pancakes fängt der Morgen schon gut an. Mittags hat man die Möglichkeit sein Lieblingsbaguette zusammenzustellen. Zum Café gibt es Schoko-, Zitrone- oder Obsttarte. Abends französische Küche à la carte. Auch hier gilt: Getränke kostenpflichtig.

Neu! Der Aufzug mit “Lichteffekt” im Heck liefert einen direkt in den Fun Park 4 Elements auf Deck 14-17. Über 4 Stockwerke laden abenteuerliche Kinderaktivitäten nicht nur die Minis zum herumtollen ein. Mein persönliches Highlight, die Wasserrutsche Racer, einen Augenblick schwebt man zwischen Himmel und Meer, bevor es rasant weiter geht. Gegen den Bärenhunger gibt es im Familien Restaurant Fuego Burger-Pizza- und Pasta Gerichte. Der Hit: Die Softeismaschine.

Neu! Den Beach Club findet man auf Deck 14 und 15 im mittleren Bereich des Schiffes. Tagsüber kommen die Sonnenhungrigen voll auf ihre Kosten. Dank eines UV- durchlässigen Foliendaches ist sonnen ohne Zähneklappern auch bei schlechtem Wetter möglich. Eine Pool-Landschaft mit Innen- und Außenbereich runden das Ganze ab. Abends ist Party-Time im Beach Club. Bei stimmungsvoller Beleuchtung, inklusiv Lasereinlagen, kann man einen chilligen Abend mit Live-Musik erleben oder sich auf der Tanzfläche austoben.

Neu! Der Panoramaaufzug zwischen Deck 7 und Deck 15 punktet mit dem besonderen Fernblick. Für noch “Meer” Aussicht sorgt der, in 45 Meter Höhe gelegene,  Skywalk. Nervenkitzel pur.

Der Body & Soul Sport Fitnessbereich ist immer gut besucht. Wen wundert’s bei so viel gutem Essen. Auch hier gilt rechtzeitig anmelden.

Neu! Rund um die AIDA PLAZA befindet sich das Shoppingparadis auf zwei Stockwerken verteilt. Auch hat man hier das Nachtleben angesiedelt. Die in schwarz gehaltene Disco “D6”, dem magentafarbenen Nachtclub “Nightfly”, liebevoll Telekom Bar genannt und der hippen “Spray Bar by Moet& Chandon” mit dem offenen Bug. “Das scharfe Eck” und “die Tapas Bar” sorgen, dass kein Nachtschwärmer hungrig ins Bett geht. Ohne Reservierung geht’s leider weder in der Nightflybar noch in der Spray Bar.

Das Theatrium befindet sich in der Mitte des Schiffs und erstreckt sich über drei Stockwerke. Die offene Bauweise wurde beibehalten. Nur die Sitzgelegenheiten sind gemütlicher geworden. Um auszugleichen, dass man von vielen Positionen nicht auf die Bühne schauen kann, sind Monitor verteilt worden. Die Exclusiv-Show ‘Crystal Ball’ ist schon sehr spektakulär.

Neu! Im Pier 3 Market gibt’s kostenlose Snacks zum Mitnehmen. Starbucksfans aufgepasst hier findet ihr eure gewohnten Kaffeekreationen. (kostenpflichtig)

Neu! Kaffee und Kuchen gibt es jetzt im Pier 3 Market, in der Prima Bar, im Cafe Mare, in der Lanai Bar und im French Kiss. Wir vermissen die leckeren AIDA Torten! Es gibt nur noch handliche Kuchen Stücke, außer im French Kiss kann man zwischen verschiedenen Torten wählen.

Neu!  Um das Auslaufen aus dem Hafen noch ein bißchen länger genießen zu können ist ein dritter Auslaufsong dazu gekommen. Einfach nur schön, wenn die Technik mitmacht.

Mit den Welcome-Sekt auf dem Pooldeck und den magischen Worten ‘Sie haben Urlaub’ hat man das Gefühl auf den AIDA Schiffen angekommen zu sein. Neu! Jetzt kann man sich aussuchen, ob man seinen Welcome- Sekt auf der AIDA Plaza oder bei der Familienparty in den Four Elements genießt, im Beach Club mit einem Cocktail oder im Brauhaus bei einem Bier auf seinen Urlaub anstößt.

Mein Fazit...Die Zielgruppe der AIDAprima sind die Familien. Das ist ihnen geglückt, denn wir hatten 1000 Kinder an Bord. Viele sind im großen Familienverbund unterwegs und so besteht nicht viel interesse andere Mitreisende kennen zu lernen. Einen großen Teil des ‘AIDA Charms’ geht dadurch verloren. Durch die Größe des Schiffes gibt es unheimlich viel zu entdecken. Selbst bei ‘schlechtem Wetter’ wird es nicht langweilig. Wir haben in einer Woche noch nicht alles ausprobiert. Vielleicht beim nächsten mal.

 

Weitere Informationen

Aktuelle Position der AIDAprima

Hier kannst du die AIDAprima auf ihrer aktuellen Route verfolgen und die Position, Ortszeit, Windstärke, Temperatur sowie die Geschwindigkeit einsehen: www.aida.de/position-aida

Passagierzahl der AIDAprima

Laut Wikipedia sind ca. 3250 Passagiere auf der AIDAprima zugelassen.

Nützliche Links

  • Bewertungen der AIDAprima findet man auf HolidayCheck.
  • Einen Überblick über die Kabinen und deren Ausstattung findet man hier.
  • Den Deckplan der AIDAprima als PDF findet man hier.


 

Bilder von AIDAprima

Express-Check in Automaten

East Restaurant – Deck 6

Ristorante Casa Nova – Deck 6

Weite Welt Restaurant – Deck 7

Lanai Bar – Deck 7

Lanai Deck mit Infinity Pool – Deck 8

Brauhaus – Deck 7

 French Kiss – Die Brasserie – Deck 7

Four Elements – Deck 14-17

Beach Club – Deck 15 & 16

Skywalk – Deck 15

Body & Soul Sport – Deck 7

AIDA Plaza Zentrum – Deck 6

Theatrium – Deck 6-8

Pier 3 Market – Deck3

Auslaufen aus dem Hafen