Anlegestelle: Fishguard Anchorage auf Reede

Ein erster Blick 

Fishguard – ein kleines süßes Fischerdorf vor großartiger Naturkulisse mit herzlichen Einwohnern, die jeden Besucher persönlich willkommen heißen.

Vor uns liegt die wunderschöne Küste Wales. Heute ist Tendern angesagt. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden bekommt jeder, der vor 11 Uhr von Bord möchte, eine Nummer ausgehändigt. So läuft das Tendern sehr reibungslos ab. Der neue Hafen von Fishguard liegt eigentlich in Goodwick, welche mit Fishguard eine Doppelstadt bildet. An der Anlegestelle wird jeder persönlich begrüßt und mit Informationen ausgestattet. Geradeaus gelangt man über eine steile Treppe auf die Klippe und kann dem Pembrokeshire Coast Path folgen. Ein kostenloser Shuttlebus bringt uns nach Fishguard und hält direkt vor dem Rathaus. Von hier aus fahren im Zweistundentakt Busse nach St.David (1h Fahrzeit -7,50 Pfund), der kleinsten Stadt im ‘Vereinigten Königreich’. Auf der anderen Straßenseite befindet sich die St. Mary’s Church. Auch hier werden wir sehr freundlich empfangen und die Dame erzählt uns begeistert vom berühmten Bilderteppich im Rathaus – also wieder zurück und ab in den zweiten Stock, vorbei am Free Wi-Fi dem ‘Männer- und Kinderparkplatz’,. Der Teppich ‘Last Invasion Tapestry‘ illustriert die Invasion der Franzosen, die jede Menge Alkohol erbeuteten und betrunken von den Fishguarder Frauen mit der Mistgabel in die Flucht geschlagen wurden. Wieder vor dem Rathaus machen wir einen kurzen Abstecher in die High Street. Anschließend rechts in die West Street, bevor es wieder rechts in die Penslade geht. An der Ecke vor dem ‘Gourmet Pig’  kann man Kuchen, Sandwiches und Getränk in der Sonne genießen. Ein Stückchen weiter treffen wir auf den Steinkreis Gorsedd-Circle, der anlässlich eines Musik-, Literatur- und Kunst Events vor knapp 100 Jahren errichtet wurde. Ich glaube dieser Platz wurde ausgesucht, wegen dem traumhaft schönen Blick auf den alten Hafen mit seinen bunten Häusern. Gleich dahinter beginnt der ‘Marine Walk‘, ein sehr schöner Küstenwanderweg. Er ist sehr gut ausgeschildert und man muss nur der Markierung mit der Eichel folgen. Ab und zu treffen wir auf eine Schautafel, die die Geschichte der Region erzählt. Selbst der weiße Wal Moby Dick hatte hier seinen hollywoodreifen Auftritt. Entspannt genießen wir die schöne Umgebung und sammeln Fotos, Muscheln und ganz viele Eindrücke. So vergehen vier Kilometer wie im Flug und schon stehen wir wieder am Tenderplatz. In der Zwischenzeit hat der Fishguarder Männerchor aufgeschlagen und die Landfrauen köstliche Plätzchen gebacken, um uns den Abschied von der atemberaubenden Küste Wales zu versüßen. Denn jetzt heißt es wieder ‘Sail Away‘.

Sehenswürdigkeiten

Fishguards Hafen

St.Mary’s Church

Rathaus mit Bilderteppich

High Street Fishguard

West Street und Penslade

Marine Walk

Sail Away