Anlegestelle: Swedish Quay

Ein erster Blick

Der Hafen von Zeebrügge ist ein belebter Industriehafen. Hier werden kostenlose Shuttle Busse von der Stadt eingesetzt, damit man das Gelände unbeschadet verlassen kann.

Brügge gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und zählte im Mittelalter zu den reichsten und prachtvollsten Städten der Welt. Wir sind neugierig, also besteigen wir den kostenpflichtigen Shuttlebus (10 Euro), der uns nach Blankenberge zum Bahnhof bringt. Von hier aus fährt 10 Minuten nach jeder vollen Stunde ein Zug nach Brüggge (6 Euro), Gent und Brüssel. 15 Minuten später haben wir unser Ziel erreicht. Nach wenigen Schritten beginnt schon die Altstadt. Man hat das Gefühl die Zeit ist stehen geblieben. Wir lassen uns einfach treiben und staunen, was uns am Ende einer jeden Gasse erwartet. Oft bleiben wir einfach nur, fasziniert von den vielen verschiedenen Fassaden, einfach stehen.

Hinter der Liebfrauenkirche treffen wir auf die Grachten und beschließen bei einer halbstündigen Bootsfahrt (7 Euro) die schönsten Ecken der Stadt aus einem anderen Blickwinkel zu genießen. Auf dem Marktplatz mit seinen farbenprächtigen Zunfthäusern stärken wir uns an einer original belgischen Waffel bevor wir Richtung Beginenhof weiterziehen. Der Hauptzugang befindet sich am Ende einer Füßgängerbrücke. Die große Wiese mit den vielen Osterglocken und Pappeln ist schon ein richtiger Hingucker. Auffällig ist auch die große Stille des heutigen Benediktinerklosters. Gleich nebenan beginnt das Minnewater “Der See der Liebe” mit dem Minnnewaterpark. Wir gönnen uns noch ein bisschen Romantik pur, womit wir die Runde schließen und zurück zum Bahnhof gehen.

Zurück in Blankenberge machen wir einen wunderschönen Strandspaziergang durch die Dünen und kaufen noch ein paar belgische Pralinen bevor wir mit dem Shuttlebus wieder zu Schiff zurückfahren.

Sehenswürdigkeiten

Brügge

Liebfrauenkirche

Grachtenfahrt

Marktplatz

Beginenhof Ten Wijngaarde

Blankenberge